CASPER

2007 - 17.08.2010

 

 

Caspar hat es leider nicht geschafft...

 

Wir wollten ihn retten, doch wir kamen zu spät.

 

Caspar wurde als stattlicher Kater in Spanien zurückgelassen, als seine Familie zurück nach England ging.

Nach vier Wochen erreicht uns ein Hilferuf, Caspar müsse so schnell wie möglich aus dem Tierheim da er sich aufgibt und bereits in schlechter Verfassung ist.

So haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt und Caspar ist mit nach Deutschland gekommen.

Uns erreichte ein Kater in erbärmlichen Zustand.

Dieser Kater nahm all seine Kräfte zusammen und wollte einfach nur das an Liebe und Schmuseeinheiten nachholen was er in den letzten 4 Wochen nicht bekommen konnte.

Noch nie habe ich ein Tier in so kurzer Zeit so sehr ins Herz geschlossen!

Er war einfach etwas ganz Besonderes!

 

Doch sein Körper war bereits in so einem schlechten Zustand das er es nicht mehr geschafft hat.

Casper hat sich am 17.08.2010 auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht.

 

Lieber Caspar es tut mir so unendlich leid, dass ich dir nicht helfen konnte! Ich bin voller Wut und Verzweiflung, dass dein kurzes Leben so furchtbar zuende gehen mußte.

Wut auf deine Familie, die dich einfach im Stich gelassen hat, Wut auf mich selbst das ich zu spät gekommen bin!

Aber ich bin sehr froh das es hier ein Plätzchen gibt wo du weiterleben wirst und wo ich von dir berichten kann und allen sagen kann was du für ein toller Kerl warst!

 

In tiefer Trauer nimmt die Streunerhilfe Katalonien Abschied von dir

In unseren Herzen wirst du weiterleben!

 

 

 

 

Seine Leber hat nach dem langen Hunger und der grossen Trauer ihren Dienst verweigert.

Wir sind untröstlich und fragen nach dem WARUM...............

 

Vergessen hatte dich deine englische Familie,

die dich einfach in Spanien mit deinen Katzenfreunden zurück liess.

Einen Monat lebtest du im Tierheim bei Caudete,

und du nahmst vor Trauer ab und ab und verweigertest das Futter.

Du verstandest nicht warum man dich verlassen hatte, denn du warst so lieb und lebensfroh.

Dann konntest du mit deinen beiden Freunden nach Deutschland reisen,

und es sollte ein schönes Leben auf dich warten...

... doch es war schon zuspät. Der Traum vom Glück musste ein Traum bleiben.

Mögest du in der anderen Welt glücklich und geliebt sein, niemehr verraten werden...

 

Wir werden dich niemals vergessen, Casper!

 

 

zurück