Mein geliebter Edu,

gestern hast du mir mein Herz gebrochen.
Ich weiß, dass du das nicht wolltest. Ich weiß, dass du alles getan hättest um noch bei mir bleiben zu können.
Genauso, wie ich alles für dich getan habe, damit du bei mir bleiben kannst. Ich hätte jeder Zeit mein Leben für dich gegeben.

Nein, ich bin dir auch nicht böse, dass du über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Ich bin sauer und wütend auf das Leben, es ist unfair und beschissen…
Du musstest sterben und ich muss weiter leben – ohne dich.
Dabei weiß ich nicht, wie das gehen soll, mein Herz ist gebrochen, aber ich lebe weiter…müsste das nicht eigentlich tödlich sein?
Stattdessen dreht sich die Welt weiter und nimmt keine Rücksicht auf mich.

Du wurdest mir viel zur früh weggenommen.
Und wie bei meinem Hund Cyrus vor fast 5 Jahren so plötzlich und unerwartet…

Ich hatte bei euch beiden keine Chance richtig Abschied zu nehmen. Von einem Tag auf den anderen war alles anders. Es reißt einen in ein tiefes Loch und macht einen ohnmächtig.

Nach Cyrus Tod habe ich gesagt, dass ich nie wieder ein Tier will, weil ich es nicht noch einmal überleben würde, wenn es gehen muss. Doch die Zeit heilt alle Wunden. Ich habe mich entschieden es noch mal zu wagen.

Als ich dich dann auf der Vermittlungsseite der Streunerhilfe sah, hüpfte mein Herz wie verrückt.

Ich glaubte nie an "Liebe auf den ersten Blick“. Doch dann wurde mir klar, dass es sie gibt. Ich verliebte mich sofort in dich! Ich hatte solche Angst es könnte schon andere Interessenten für dich geben. Damals rief deine Tante Anna bei Annette an und frage dich und Kika an. Als sie mich anrief teilte sie mir mit, dass wir für euch beide die ersten Interessenten seien. Ich konnte es nicht glauben, wie konnte sich bislang niemand für dich interessiert haben? Du bist der schönste Kater auf der Welt, ich konnte mein Glück nicht glauben, als wir die Zusage für euch bekommen haben.

Mittlerweile weiß ich, dass es Schicksal war, was uns zusammen brachte. Es hätte niemals auf der Welt jemanden gegeben, der dich hätte mehr lieben können, als ich es tue. Und daran wird sich nie was ändern!

Dein Papa Andreas wollte eigentlich nie Katzen, aber mir zuliebe stimmte er zu, seine einzige Bedingung war, dass es eine „Schmusekatze“ wird. Da in deiner Beschreibung stand, dass du dich gern streicheln, aber nicht gern auf den Arm nehmen lässt, war ich sicher, Kika würde die Schmusekatze werden.
Aber schon bald hast du uns des Besseren belehrt.

Gegen unsere Erwartungen seid ihr beide sehr schnell aufgetaut. Und nach kurzer Zeit, vielleicht 3 Wochen, kamst du das erste Mal auf den Schoss… dann wieder… und wieder. Von Tag zu Tag konnte ich dich immer länger in den Armen halten.

Nach deinen Erfahrungen hast du dich trotz der Gefahren noch einmal auf das Wagnis „Mensch“ eingelassen und uns dein Vertrauen geschenkt! Ich danke dir dafür und ich denke, dass wir dich nicht enttäuscht haben!

Ich gab dir und Kika, und nun auch Jojo, alle meine Liebe und Fürsorge.
Und du hast es gedankt, in dem du auf meinem Schoss lagst und in dem du mir tief und zufrieden in die Augen gesehen hast, wenn ich fest in meinen Armen gehalten und dein wunderschönes Katzenköpfen abgeknutscht habe! Du hast es genossen und mir deinen Kopf entgegengestreckt.
Fürsorglich wie du warst, hast du immer dafür gesorgt, dass Mama und Papa auch was zu essen bekommen und immer fleißig die Mäuse Tick, Trick und Track erbeutet und zu uns gebracht. Anfangs durch fragliche Methoden…
Später mit einem festen Nackenbiss. Dann hast du dich zu uns gelegt und selig geschlafen. Dabei hast du auch regelmäßig „längster Kater der Welt“ gespielt.

Manchmal hast du auch unbequeme Plätzchen bevorzugt…
Heute war ein so schöner Tag, sicher hättest du auf deinem Plätzchen auf dem Balkon gelegen und dir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen…

Edu, du warst einfach perfekt, du hattest keine einzige schlechte Eigenschaft. Du warst und bleibst mein Traumprinz. Wir beide hatten etwas Besonderes.
Und nur 8 Monate, nachdem wir uns gefunden haben, mussten wir uns wieder trennen.
Es bricht mir das Herz, denn ich weiß nicht, wie ich ohne dich leben soll. Du fehlst mir so sehr. Ich brauche dich und will dich wieder in meinen Armen halten.
Leider werde ich das nicht mehr können, erst wenn wir uns eines Tages hinter der Regenbogenbrücke sehen. Warte auf mich. Ich werde eines Tages kommen, das verspreche ich dir. Und dann sind wir alle wieder vereint!

Genieß dein Leben da drüben und pass auf Cookie und Cyrus auf. Auch wenn Cyrus eine Dogge ist, kannst du dich nämlich nicht darauf verlassen, dass er auf euch aufpasst ;) Er hatte Angst vor Miezen, zeig ihm bitte, dass Miezen tolle Wesen sind.


Edu, mein Eddie Spaghetti, ich liebe dich so sehr, du bist mein Traumprinz!
Ich werde dich nie vergessen und immer in meinem Herzen tragen!


Ebenso wie dein Papa, der liebt und vermisst dich ebenso! Und natürlich auch Kika und Jojo, nun müssen sie ohne dich kuscheln.
 

Bis bald,

deine Mama
PS: Ich habe sicher die Hälfte von dem, was ich dir noch sagen wollte, vergessen. Verzeih es mir. Ich habe gerade mein Bestes geben, dir diese Zeilen schreiben zu können, mit einigen Unterbrechungen weil ich vor lauter Tränen nichts mehr sehen konnte. Aber ich weiß, dass du mir zuhören wirst, egal wann ich dir etwas sagen werde.



 

Wir trauern aus tiefstem Herzen um Edu,

der nach kurzer schwerer Krankheit seine geliebten Menschen verlassen musste

und der so sehr und für immer vermisst wird.

Wir können kaum verstehen,

dass sein Glück nur gute 8 Monate dauern durfte...

Du wirst unvergessen bleiben, kleiner Schatz!

Hallo Annette!

Wie gehts euch? Wie hat sich Plato eingelebt???
Uns gehts es gut, die beiden Miezen sind ein Traum, sie sind pflegeleichte Katzen und entwickeln sich wirklich gut. Kika läuft mittlerweile viel durch die Wohnung, beschmust alles und lässt sich gern von uns streicheln. Spielen findet sie auch gut! Edu ist noch schreckhaft, wenn er durch die Wohnung latscht und wir ihm begegnen, aber wenn er im Körbchen liegt und man ihn beschmust, lässt er sich sogar abknutschen :)
Ach, die 2 sind ein fach nur toll, da haben wir wirklich einen Glücksgriff gemacht und sind doll verliebt!
Sie machen einfach nur Spaß und Freude.
Ich rufe dich die Tage mal an, letzte Woche hatte ich leider Spätschicht und war immer erst spät Zuhause (aber dafür ja vormittags hier, wenn Andreas arbeiten war, das war ganz gut weil die beiden dann wenig allein waren).
Hast du meine Mail mit den Fotos bekommen?
Wollte Marc auch paar Bilder schicken, aber ich kann kein Spanisch, weißt du, ob er bisschen Englisch kann? Sonst musss ich mir ein paar Worte online übersetzen, wenn er die Namen Kika und Edu liest und die Bilder sieht, wird er auch wissen was ich will, nech? ;)
LG und gute Nacht!
Lini, Andreas, Kika und Edu

 

 

Kater EDU:


Neben Blanca wurde Edu ebenfalls in einem Hofgrundstück ausgesetzt. Es ist anzunehmen, dass Edu und Blanca gemeinsam ausgesetzt wurden. Gemeinsam wurden sie von Fina aufgefunden  und kamen so zu Fina in ihre Katzenstation.

Edu ist ein Kater der sich streicheln lässt, aber nicht gerne auf den Arm genommen werden will.

Er kennt es nicht, dass Menschen nett zu ihm waren und so scheint er überrascht, dass man lieb zu ihm ist.

Wer mag Edu zeigen, dass Menschen auch lieb und zärtlich sein können?

 

KIKA wird auf ca. 2 1/2 Jahre geschätzt.

Kika wurde auf der Strasse neben ihren toten Babys gefunden. Da Fina es
nicht übers Herz brachte, diese wunderschöne junge Katze ihrem Schicksal zu überlassen, nahm sie sie mit.
Kika ist mit Menschen erst in den letzten Monaten warm geworden, so können wir sie einem lieben Menschen warm ans herz legen, der ihr etwas Zeit gibt Vertrauen zu fassen. Bei Fina und ihren Mithelferinnen ist sie mittlerweile sehr anhänglich geworden. In ihrer Katzengruppe fühlt sich sich wohl und sicher, so sollte vielleicht auch eine andere nette Katze in ihrer Gesellschaft leben.
 

 

 

 

Unsere Katzen der Streunerhilfe-Katalonien werden nur in Ausnahmefällen und nach Absprache als Freigänger vermittelt. Im allgemeinen wird Wohnungs- oder Haushaltung mit gesichertem Balkon, Terrasse oder ausbruchsicherem Garten bevorzugt.

Ein sicheres Plätzchen im Freien, wenn vielleicht auch nicht gross, zum Sonnen und Frischelufttanken ist auf jeden Fall erwünscht.

 

Edu im November 2009

---

Edu

Kika

eingestellt am 15.06.09

zurück