LORIO

In Gedenken an einen wunderbaren Kater

Marc hat dich Lorio genannt. Du bist zu ihm gekommen, als dein Leben fast schon vorbei war.
Ein Mädchen beobachtete dich, wie du in einer Katzenkolonie dahinvegetiertest. Du sahst schrecklich aus und sie brachte dich zum Tierarzt. Man wollte dich erlösen, sagte man, doch du warst so voller Liebe und Leben. Du wolltest leben und das Schönste war, dass nun wieder Menschen für dich da waren, denn du liebtest Menschen.
Du hast es genossen, dass man dich streichelte. Du hast „Danke“ gesagt, da man lieb zu dir war. Du merktest, man wollte dir gut und du hast es angenommen.

Du sahst schlimm aus, aber Marc und die Ärzte wollten um dich kämpfen. Es war für sie nicht möglich dich lebensfrohen liebevollen Kater mit einer Todespritze zu bedenken. Es war nicht richtig, weil du ihnen nichts anderes gegeben hast als deine Liebe.

Im Tierheim bist du dann mit der Zeit immer weniger geworden und bei der heftigen Hitze die gerade herrscht, konnte dein Körper nicht mehr. Gestern hat dich Marc in die Klinik gebracht, weil du zusammen gebrochen bist. Heute als er dich besuchte, bist du in seinen Armen eingeschlafen. Ganz schnell und sanft. Es gab keine Hoffnung mehr und alles war Leid.

Das ist das, was wir von dir wissen.

Wir wissen weder dein genaues Alter, noch deine Geschichte. Deine Geschichte beginnt für uns, als du schon in die letzte Gerade gegangen bist. Aber das wussten wir nicht. Wir haben gehofft, dass es nicht so sein würde. Wir haben gehofft, dass das Glück auf dich warten möge... DEIN Mensch der dich trotz allem lieben würde. Denn man sieht ja nur mit dem Herzen gut...

Aber wer bist du?

Du warst einst ein junger Kater, der liebevoll aufgezogen worden ist. Sonst hättest du uns Menschen nicht so sehr geliebt. Du warst stark und schön und du warst glücklich. Was ist dann geschehen, dass du dich auf der Strasse zwischen vielen anderen wilden Katzen wieder gefunden hast? Man hat dich ausgesetzt? Oder hattest du eine alte Dame die dich liebte und die gestorben ist? Und wie so oft die Erben zwar an ihr Erbe aber nicht an das geliebte Tier des Verstorbenen gedacht haben... Irgendwann hast du dich auf der Strasse wieder gefunden, wo du mit anderen Katzen hast leben und leiden müssen. Du hast dich mit den Katzenkrankheiten infiziert und schliesslich hat der Krebs deinen Körper befallen.
Vielleicht hast du so ohne uns Menschen gar nicht mehr leben wollen, weil dir die geliebten Menschen oder „dein“ Mensch so sehr fehlte.

Definitiv warst du alleine und voller Sehnsucht. Wieviele Jahre war das so? Oder waren es nur Monate? All das weisst nur du und die unbekannten Menschen, die für dein Schicksal verantwortlich sind.

Aber das Einzige was wir genau wissen ist, dass du eine wundervolle Seele bist. Trotz all deinem Leid und Kummer hat dich nur Liebe und Freundlichkeit ausgemacht. Du bist nicht verbittert oder in dir gefangen gewesen, nein, du hast uns eine grosse Leere erteilt. Du hast nie aufgehört zu lieben und diese Liebe hat dich geschirmt und geschützt.
Und sie begleitet dich nun auf deinem weiteren Weg. Du gehst als heller Stern von dieser Welt. Und du warst nicht alleine, als du gehen musstest.

Du bist nun frei von deinem Körper und hast jene Tür durchschritten, hinter der das Licht wartet.
Du bist wieder vereint mit jenen, die auf dich gewartet haben. 
Deine Seele ist nun heimgekehrt und wenn wir des Nachts zum Himmel sehen, wird uns ein Stern besonders hell entgegen leuchten ...

In Liebe für dich

 

 Absoluter Notfall

Vielleicht ist es für Lorio eher ein Hospizplatz, denn Lorio könnte auch viel älter sein und sein Befinden ist seit Wochen unverändert. Das Einzige was ihn ausmacht ist ein unglaublicher Lebenswille und bei aller Traurigkeit seines Anblicks etwas sehr Positives. Von Lorio kann man viel lernen: er ist nicht gebrochen op seines schweren Schicksals. Nein! Er ist positiv und wartet und hofft. Und er ist dabei einfach nur liebenswert.

Wird es jemals ein Happy-End für ihn geben?

Lorio ist sehr anhänglich und sehr verschmust. Alles was er will ist Liebe.

Aber wer wird ihn so in sein Herz und in sein Leben lassen?

Wir nehmen an, dass Lorio sein ganzes trauriges Leben im Tierheim verbringen wird müssen...

 

 

LORIO

Kater

Alter: ca. 2008 geboren (So hat ihn der Tierarzt geschätzt, jedoch denken wir, dass Lorio viel älter ist.)

· positiv in FIV und Leukose

· wurde mit zerfetzter Nase aufgefunden, welche gelasert worden ist

· auf einem Auge blind

· lieb, freundlich, sehr anhänglich, sehr verschmust

 

Der bedauernswerte Kater LORIO

wurde von einer Frau in einem Vorort von Sallent aufgefunden, die über seinen traurigen Anblick so entsetzt war, dass sie ihn mitnahm und zum Tierarzt brachte. Hier wurde beraten ob Lorio umgehend eingeschläfert werden sollte, denn seine Nase war zerfetzt und bei den Bluttest kam das niederschmetternde Ergebnis, dass er sowohl FiV als auch Leukose positiv war.

Aber der liebeswerte Lorio hatte soviel Lebenswillen und umschnurrte seine Retter so dankbar, dass es Marc nicht über das Herz brachte das Todesurteil auszusprechen.

Er fand Lorio sollte leben. Wenn es auch ungemein schwer bis gar unmöglich werden würde ein Zuhause für ihn zu finden, er konnte nicht anders.

Lorios Nase wurde per Laser geschweist und sein Allegemeinzustand besserte sich zusehens in den fast zwei Wochen, die er in der Tierklinik verbringen musste.

Nun konnte er ins Tierheim umsiedeln, wo er natürlich separiert leben muss.

Wir hoffen so sehr, dass sich Lorios Zustand festigen wird und ein liebevoller Mensch die Schönheit seines Herzens sehen mag. Die Dinge hinter den Dingen kann das normale Auge ohnehin nicht erkennen...

Wir hoffen, dass der vom Leben gezeichnete liebenswerte Kater nicht für immer im Tierheim leben muss.

 

Patin ist Frau B. Horn

 

 

Lorio in der ersten Maiwoche

Lorio in der Tierklinik

eingesetzt am  2. Mai  2013

zurück