NINO

NINO musste gehen:

Er hat seine schweren Bisswunden nicht überleben dürfen, trotz aller Obhut von Fina...

Die ca. 2003 geborene Kater Nino wurde von Fina schon lange Zeit an einem Futterplatz von wilden Katzen gefüttert. Die beiden kannten und mochten sich.

Vor drei Wochen, als Fina wieder zum Füttern zu ihren wilden Katzen ging, machte sie einen schrecklichen Fund. Sie fand Nino völlig durch wahrscheinlich einen Hund zerbissen in seinem Blut vor.

Er war mehr tot als lebendig und die Tierärztin machte Fina keine grossen Hoffnungen. Doch Nino schaffte es. Nach einer schweren Operation und einer Zeit des Bangens geht es Nino nun wieder besser. Dank Finas aufopferder Pflege wird er wohl leben.

Er ist sehr anhänglich und dankbar, doch die Folgen des Bisses sind noch unklar. Er lässt so noch unter sich doch nun nach drei schweren Wochen ist klar, dass er sich auf dem Wege der Besserung befindet und leben wird.

zurück