VERMITTLUNG:

 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich für eines unserer Tiere interessieren und Interesse an unserer Arbeit haben. Nichts ist uns lieber als das!

Bedenken Sie aber ganz genau, was es bedeutet, einen Hund oder eine Katze zu adoptieren! Es sollte eine tiefgreifende Entscheidung sein!

 

 

 

Lesen Sie hier bitte: "Was Sie bedenken sollten, wenn Sie eine Katze adoptieren wollen!"

Wie geht eine Vermittlung vonstatten? 

Sie sind durch unsere Homepage auf eine unserer Katzen aufmerksam geworden? Lesen Sie sich bitte gut ihre Beschreibung durch. Jungtiere vermitteln wir niemals in Einzelhaltung und eine Katze geben wir nur dann in Einzelhaltung ab, wenn sie nicht mit anderen Katzen verträglich ist.

Wir machen Sie hier noch einmal darauf aufmerksam, dass wir nicht in den Freigang vermitteln. Nur in dem Falle, wenn eine Katze diesen unbedingt einfordert, machen wir eine Ausnahme.

Sie sollten sich per Mail an eine angegebene der Kontakt-e-Mail-Adresse wenden. Sie sollten sich möglichst ausführlich unter Angabe Ihrer eigenen Daten, die wir natürlich vertaulich behandeln (Name, Vorname, Adresse, Tel./Fax/Mobiltel./E-Mail kurz oder gerne auch länger) vorstellen, damit wir uns ein „Bild“ von Ihnen machen können. Schreiben Sie uns wo sie leben, ob Sie den Umgang einer Katze kennen, ob Sie andere Katzen, Kinder und bereits andere Tiere haben, arbeiten gehen oder zuhause sind ... das erspart uns eine Menge Rückfragen.

Sofern aus Ihrer Kontaktmail alle für uns relevanten Informationen hervorgehen – ansonsten fragen wir ebenfalls per Mail vorab noch einmal gezielt nach – nimmt ein mit der Vermittlung betraute Person Kontakt mit Ihnen auf. Eine Vielzahl von Fragen (von Ihrer und unserer Seite) müssen schließlich geklärt werden. Erkundigen Sie sich genau über das Wesen der gewünschten Katze. Überlegen Sie, ob es wirklich zu Ihnen passt.

Wenn von unserer Seite alle Voraussetzungen für eine Vermittlung gegeben sind, reservieren wir das Tier für Sie und stimmen mit Ihnen den Termin einer Vorkontrolle ab.

Die Katze wird an Sie mit Übernahmevertrag und Kostenaufwandsentschädigung abgeben.

Im Übernahmevertrag ist auch die Höhe der Kostenaufwandsentschädigung geregelt. In der Kostenaufwandsentschädigung ist die Kastration, die vollständigen Impfungen, Microship, Entwurmung und der Test auf Leukose und FiV sowie auch die Einreise nach Deutschland enthalten. Generell werden geschlechtsreife Tiere von uns ausschließlich kastriert vermittelt, lediglich Kodden werden unkastriert vermittelt. Bei Erreichen der Geschlechtsreife ist das Tier dann von Ihnen zu kastrieren. Auskunft über die Höhe der Kostenaufwandsentschädigung erteilen wir bereits im Vorfeld einer Vermittlung.

Nach erfolgreicher Vermittlung kümmern wir uns um die Reisemöglichkeit für Ihre Katze.

Geli - sie wurde von Marc von der Strasse gerettet. Sie war ganz scheu und voller Angst. Heute lebt sie glücklich in Lünen.

Probleme

Falls Sie Probleme mit ihrer Katze bekommen oder Sie aus irgendwelchen Gründen zurückgeben wollen, geht es wieder an uns zurück!!!!

Unser Tier darf auf keinen Fall ohne Rücksprache mit uns weitervermittelt oder einem anderen Tierschutzverein/Tierheim übergeben werden. Dieser Punkt wird auch in unserem Übernahmevertrag aufgeführt und ist rechtsbindend.
Bitte beachten Sie, dass wir in Deutschland nur mit Pflegestellen arbeiten. Wir müssen also rechtzeitig von Ihnen benachrichtigt werden, um so schnell wie möglich eine passende Pflegestelle zu finden, die das Tier aufnehmen kann. Haben Sie dafür Verständnis, dass dies schon mal ein paar Tage dauern kann. Wir werden Sie aber auf keinen Fall mit unserem Tier alleine lassen.

Bedenken Sie deshalb bitte sehr gut, bevor sie sich für ein Tier entscheiden.

Wir möchten Sie und unser Tier miteinander glücklich wissen. Das die erste Zeit der Eingewöhnung oder Zusammenführung durchaus anstrengend sein kann (aber nicht muß), sollten Sie bedenken.

Gesundheitszustand Ihrer Katze? 

Ihr Tier hat, wenn es Spanien verlässt, alle nötigen Impfungen, ist entwurmt, gechipt und auf FiV und Leukose getestet und normalerweise kastriert. Sollte ein Tier ein gesundheitliches Handicapt haben, werden Sie vorher genaustens darüber informiert. Natürlich können wir uns nicht für eine nichterkannte Krankheit verbürgen.

Durch den Stress der Einreise und den Transport nach Deutschland, kann es sein, dass ein Tier in den ersten Tagen unter Durchfall leidet. Es kommt die Futterumstellung hinzu wie ebenfalls die Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause.

Wir empfehlen eine erneute Entwurmung, wenn sich das Tier bei Ihnen in Deutschland befindet.

Erfolgreich vermittelt - Ihre Katzelebt nun bei Ihnen

Wenn ihr Tier endlich bei Ihnen lebt, in seinem neuen Zuhause, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden, sobald Fragen oder falls Probleme auftreten. Wir stehen Ihnen nach unseren Kräften mit Rat und Tat zur Seite!

Wir freuen uns zudem sehr über Fotos oder einen Bericht unserer ehemaligen Schützlinge.

Diese Bilder sind es nämlich, die uns für die viele Arbeit entschädigen und uns motivieren weiter zu machen!